Wohnzimmergestaltung

Das Wohnzimmer ist in der Regel der meist genutzte Raum in der Wohnung. Wer dort viele angenehme Stunden verbringen möchte, sollte für eine optimale und behagliche Einrichtung sorgen. Wir zeigen euch, wie ihr bei der Wohnzimmergestaltung richtig vorgeht und tolle Wohnzimmer-Ideen umsetzen könnt.

Wohnzimmergestaltung, Wohnzimmereinrichtung, Wohnzimmer-Ideen, Wohnzimmer einrichten Ideen, Wohnzimmer einrichten Beispiele, Wohnzimmer Beispiele, Wohnzimmer Gestaltungsideen. Foto: bmak / fotolia.com

Wohnzimmer-Beispiele zeigen: Mit der richtigen Wohnzimmergestaltung wird jedes Wohnzimmer zum Hit. Foto: bmak / fotolia.com

Zuerst Entrümpeln

Bevor es an die Wohnzimmergestaltung geht gilt es zunächst einmal für Ordnung zu sorgen. Alles, was ihr nicht mehr braucht und was nicht zum Konzept passt, solltet ihr ausmisten. Je nach Zustand könnt ihr die Sachen auf dem Trödelmarkt und im Internet verkaufen oder zum Sperrmüll beziehungsweise Werkstoffhof bringen. Habt ihr eure Einrichtung von Oma geerbt, solltet ihr prüfen, ob wertvolle, antike Möbelstücke dabei sind. Diese solltet ihr entweder behalten oder zu einem angemessenen Preis weiterverkaufen. Wer gerne werkelt und etwas weniger teure Stücke entdeckt, kann sie mit unserer DIY-Anleitung zum Shabby Chic in besondere Hingucker verwandeln.

Farbkonzept festlegen

Für eine harmonische Wohnzimmereinrichtung spielt das Farbkonzept eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund solltet ihr euch überlegen, in welchen Farben ihr euer Wohnzimmer gestalten möchtet. Dabei ist die Farbe der Wände entscheidend, da die restliche Einrichtung und eure Wohnzimmer-Gestaltungsideen darauf abgestimmt werden.

Wohnzimmerwand, Wandgestaltung Wohnzimmer, Wohnzimmer-Ideen, Wohnzimmer einrichten Ideen, Wohnzimmer einrichten Beispiele, Wohnzimmer Beispiele, Wohnzimmer Gestaltungsideen. Foto: fischer-cg.de/fotolia.com

Tolle Wohnzimmer-Gestaltungsideen für euer Zuhause: Rote Farbe auf der Wohnzimmerwand. Foto: fischer-cg.de/fotolia.com

Bei der Wahl der Wandfarbe ist es wichtig zu wissen, wie die verschiedenen Farben wirken und welche Stimmung sie auslösen. Für die Wandgestaltung im Wohnzimmer eignet sich Rot besonders gut, da sie eine warme Farbe ist, die Energie ausstrahlt. Auch neutrale Farben wie Weiß, Hellgrau, Hellbeige und Sand machen sich auf Wohnzimmerwänden sehr gut. Zu diesen Wandfarben passt alles, sodass ihr bei der farblichen Gestaltung eurer Möbel und Deko-Gegenstände frei seid. Seht euch einfach ein paar Wohnzimmer-Beispiele im Internet an, um eure Farbwahl zu treffen.

Einrichtungsstile für die Wohnzimmergestaltung

Ist das Farbkonzept einmal gesetzt, könnt ihr euch Gedanken zum Einrichtungsstil eures Wohnzimmers machen. Mögt ihr es modern, simplizistisch und minimalistisch? Oder steht ihr eher auf knallige Farben und ausgefallene Formen? Verschiedene Einrichtungsstile bieten Möglichkeiten für jeden Geschmack.Wenn ihr euch verschiedene Wohnzimmer-Beispiele im Möbelhaus anseht, merkt ihr schnell, welcher Wohnstil euch gefällt.

Der Minimalismus findet besonderen Gefallen in der jüngeren Zielgruppe. Bei diesem Einrichtungsstil weisen Wohnzimmermöbel und -dekorationsgegenstände einfache Formen und eine klare Farbgebung auf. Verspielte Elemente gibt es nicht. Als Farben kommen vor allem Schwarz-, Weiß-, Blau- und Grautöne zum Einsatz.

Einen Gegensatz dazu bildet die Wohnzimmergestaltung im Retro-Stil. Sie bedient sich ästhetischen Vorstellungen einer längst vergangenen Zeit, geprägt durch ausgefallene Materialien und geschwungene Formen. Der Stil wird durch knallige und doch natürliche Farben wie olivgrün oder helles Orange ergänzt.

Neben diesen gibt es zahlreiche weitere Einrichtungsstile für die vier Wände. Bei der Entscheidung hilft euch unser Überblick zu den unterschiedlichen Einrichtungsstilen weiter.

Möbel im Wohnzimmer

Die Möbel sind das A und O der Wohnzimmergestaltung. Mit ihnen verleiht ihr dem Zimmer einen eigenen Charakter und haucht ihm Leben ein. Achtet darauf, dass eure Möbel zum gewählten Einrichtungsstil passen.

Habt ihr euch beispielsweise für den minimalistischen Stil entschieden, solltet ihr alles im Wohnzimmer auf das Wesentliche reduzieren. Die Konzentration liegt auf dem, was wichtig und notwendig ist. Daher sind nur wenige Wohnzimmermöbel nötig, die jedoch eine gute Qualität haben sollten.

Retro-Möbel sind bekannt für ihr ungewöhnliches Design und ihre geschwungene Form. Früher wurden sie vor allem aus Holz gefertigt, welches glänzend lackiert wurde. Heute werden die Replikate gewöhnlich aus Kunststoff hergestellt, deren glanzvolle Oberfläche an die originalen Möbel erinnert. Neben der Gestaltung der Wohnzimmermöbel hat deren Funktionalität einen hohen Stellenwert. Praktisch bei der Wohnzimmergestaltung im Retro-Stil ist, dass es so gut wie alle Möbel in diesem Stil zu kaufen gibt. Ihr könnt also all eure Wohnzimmer-Gestaltungsideen problemlos realisieren.

Wohnzimmermöbel im Scandinavian Look sind einfach, natürlich und funktional. Sie bestehen häufig aus Fichten-, Birken- und Kiefernholz oder aus Pressspan. Ein heller, natürlicher Farbton ist typisch für Möbel im skandinavischen Stil.

Wohnzimmer, maritimer Einrichtungsstil, Wohnzimmer-Ideen, Wohnzimmer einrichten Ideen, Wohnzimmer einrichten Beispiele, Wohnzimmer Beispiele, Wohnzimmer Gestaltungsideen. Foto: fischer-cg.de/fotolia.com

Ein Wohnzimmer im maritimen Einrichtungsstil zeichnet sich durch die Farbkombination Blau-Weiß aus. Foto: fischer-cg.de/fotolia.com

Beim maritimen Einrichtungsstil finden vor allem Holz- und Polstermöbel Platz. Typisch für diesen Stil ist die Farbkombination Blau-Weiß.

Die Wohnzimmereinrichtung nach Feng-Shui bedient sich einer Kombination weicher, geschwungener Formen mit geradlinigen, eckigen Möbeln. Wichtig ist hier, dass die Stellung der Wohnzimmermöbel das sogenannte Qi, also die Lebensenergie, frei fließen lässt.

 

Wohnzimmer einrichten – aber nachhaltig

Da das Wohnzimmer der wichtigste Raum in eurem Zuhause ist, sollten sich eure Ideale und Moralvorstellungen in der Wohnzimmergestaltung widerspiegeln. Vor allem umweltbewusste und naturnahe Menschen können hier richtig punkten, denn Wohnzimmermöbel und -dekorationen aus natürlichen und nachhaltigen Rohstoffen sind sehr beliebt.

Unter nachhaltig produzierten Möbeln versteht man verschiedenes: Entweder, dass die Hersteller auf nachwachsende Ressourcen und einen ökologischen Anbau achten oder dass die Möbel aus regionalen Hölzern gefertigt wurden, um lange Transportwege zu vermeiden.

Wer bei seiner Wohnungseinrichtung auf Nachhaltigkeit setzt, verringert seinen ökologischen Fußabdruck deutlich. Statt jeden Möbeltrend mitzumachen, werden lieber Qualitätsprodukte gekauft, die auch nach Jahrzehnten noch modern sind und folglich nicht weggeworfen werden.

Eine nachhaltige Wohnzimmereinrichtung hat natürlich ihren Preis. Zudem werden derzeit nur wenige Möbel nachhaltig hergestellt. Dementsprechend kann es schwierig werden, genau das Möbelstück zu finden, welches optimal in das eigene Wohnzimmer passt. Mehr Informationen zu nachhaltigen Materialien findet ihr auch in unserem Artikel über das nachhaltige Wohnen.

Wohnzimmergestaltung
4.8 (96%) 5 Votes

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Kommentare sind geschlossen.