Die Wohnung dekorieren für Weihnachten

Weihnachten naht! In zwei Wochen beginnt die Adventszeit. Da wird es Zeit sich darum zu kümmern, die Wohnung für Weihnachten zu dekorieren. Schließlich wollen wir  so viel von der frohen Zeit mitnehmen wie möglich. Manche lieben moderne und trendige Dekorationsartikel im Haus, andere stehen auf klassische Details. Wir geben Tipps um euch die Dekoration für Weihnachten zu erleichtern.

Das wichtigste ist, sich bei der Planung Zeit zu nehmen. Wer wahllos Schneeflocken aus Papier und kleine Engel an den Wänden anbringt, hat wenig davon. Ihr könnt bereits jetzt alle Artikel für Weihnachten erstehen, die ihr für die Dekoration benötigt. Ob Lichterketten, Zimtstangen, Adventskranz oder Kerzen. Kaufen könnt ihr alles in einem Baumarkt, dem Bastelladen oder im Internet. Oftmals sind die Artikel vor der Adventszeit günstiger als in den vier Wochen vor Weihnachten.

Adventskranz (c) BeTa Artworks - Fotolia.com

Adventskranz (c) BeTa Artworks – Fotolia.com

Klassisch einrichten

Wer seine Wohnung zu Weihnachten klassisch dekorieren möchte, denkt an die Weihnachtsdeko von Oma und Opa. Zentrum des Geschehens sollte der Adventskranz sein. Ob pompös oder schlicht, mit dünnen oder dicken Kerzen, das bleibt euch überlassen. Achtet darauf genug Kerzen zu kaufen. Je öfter ihr die Kerzen anzündet, desto schneller sind sie heruntergebrannt. Als Fenster-Dekoration wählt ihr am besten kleine Sterne und Schneeflocken aus Papier oder Stroh. Ihr könnt auch weihnachtliche Fensterbilder basteln. Dabei könnt ihr aus zahlreichen Motiven wie Weihanchtsmännern, Kerzen, Schlitten und vielem mehr wählen. Was auf keinem Wohnzimmertisch fehlen darf, ist ein Teller mit Süßigkeiten. Diesen füllt ihr am besten mit Nikoläusen, Nüssen, Mandarinen, leckeren Plätzchen, Lebkuchen und Spekulatius. Als Dekoration für den Weihnachtsteller könnt Orangenscheiben, Nelken und Zimtstangen verwenden. Oder ihr kauft gleich einen Teller mit weihnachtlichen Motiven. Spekulatius eignen sich hervorragend als Dekoration für den Tannenbaum oder die Decke. Ein absolutes Muss ist die Krippe aus Holz, die ihr an einem zentralen Ort im Wohnzimmer platziert. Auch Räuchermännchen dürfen bei der klassischen Weihnachtsdekoration nicht fehlen.  Der duftende Rauch versprüht ein unvergleichliches, weihnachtliches Flair.

Modern einrichten

Wer die üblichen Dekorationsartikel langweilig findet, kann mit modernen Akzenten weihnachtliche Stimmung zaubern. Lichterketten schaffen eine gemütliche Atmosphäre und sind heute noch modern. Auf die Tische könnt ihr weihnachtliche Statuetten und Figuren verteilen. Trotz aller Moderne darf ein Weihnachtsmann nicht fehlen! An Pflanzen und Decken könnt ihr Weihnachtskugeln aller Art befestigen. Ein Windlicht-Pyramide gefüllt mit Christbaumkugeln und einer Lichterkette schafft in der Wohnung oder auf dem Balkon einen Hingucker. In unserem Artikel zum weihnachtlichen Balkon findet ihr eine DIY-Anleitung. Weihnachtsteller, Wärmeflaschen in Rentierform und Weihnachtsmannkrüge schaffen das richtige Feeling.

Windlichter (c) Picture Factory - Fotolia.com

Windlichter (c) Picture Factory – Fotolia.com

Ein Mix aus moderner und klassischer Weinachtsdekoration sorgt für eine gemütliche Weinachtsatmosphäre. Vergesst vor lauter Dekorieren nicht, zur Ruhe zu kommen und die Vorweihnachtszeit zu genießen. Nicht umsonst ist Weihnachten die Zeit der Besinnung. Unser Tipp: Kümmert euch vor der Adventszeit um die Dekoration, dann bleibt mehr Zeit zum Entspannen und für die Vorfreude auf Weihnachten.

Die Wohnung dekorieren für Weihnachten
Bewerte diesen Artikel!

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Kommentare sind geschlossen.