Weihnachtsbaum lange frisch halten – so geht’s

An Weihnachten kommt man um ihn in den meisten Haushalten nicht herum: Der Weihnachtsbaum, in manchen Regionen auch Christbaum genannt, wird oft einige Wochen vor dem Heiligen Abend gekauft. Damit euer Baum nicht schon vor dem Fest schlapp macht, haben wir einige Tipps, wie ihr euren Weihnachtsbaum frisch haltet.

Weihnachtsbaum auswählen, Foto: Kzenon – Fotolia.com

Wählt die richtige Baumart, wenn ihr den Baum möglichst lange im Wohnzimmer stehen haben wollt. Foto: Kzenon – Fotolia.com

Der richtige Transport des Weihnachtsbaums

Der Weihnachtsbaum sollte mit einem Netz oder einer Schnur zusammengebunden transportiert werden, so lässt er sich leichter tragen. Wenn ihr einen großen Baum mit dem Auto transportiert, solltet ihr ihn auf dem Dach befestigen. Achtet darauf, dass der Baum nicht mehr als 1,5 Meter nach hinten über das Fahrzeug hinaus ragen darf. Nach vorne darf er überhaupt nicht hinaus ragen.

Falls ihr euren Baum im Kofferraum transportieren möchtet, solltet ihr ihn aus Sicherheitsgründen mit dem Stamm voran in das Auto legen. Auch hier gilt die Regel, dass der Baum nicht weiter als 1,5 Meter aus dem Kofferraum herausragen darf. Ragt er mehr als einen Meter heraus, muss er mit einer roten Fahne markiert werden.

Egal, für welche Transportmöglichkeit ihr euch entscheidet – zurrt den Weihnachtsbaum mit drei Gurten fest. Einer der Gurte sollte um den Stamm befestigt sein. Beim Ruckeltest darf sich der Baum maximal ein paar Zentimeter bewegen. Wenn möglich, solltet ihr den Weihnachtsbaum im Inneren des Autos transportieren. Durch den Fahrtwind auf dem Dachträger verliert der Weihnachtsbaum nämlich große Mengen an Feuchtigkeit und trocknet schneller aus.

Welcher Weihnachtsbaum hält am längsten?

Die beliebteste Weihnachtsbaumart ist mit Abstand die Nordmanntanne. Ihre weichen, nicht stechenden Nadeln haben eine Nadelfestigkeit von bis zu vier Wochen. Preislich ist sie allerdings eine der teuersten Bäume.

Die Edeltanne, auch Nobilis-Tanne genannt, hält am längsten und ist ähnlich teuer wie die Nordmanntanne. Die weichen, blaugrünen Nadeln riechen intensiv nach Orangen und verbreiten in eurer Weihnachtsstube einen herrlichen Duft.

Auch die heimischen Fichten sind beliebte Weihnachtsbäume. Im Gegensatz zu Tannen nadeln sie allerdings schneller. Preiswert ist beispielsweise die Blaufichte mit ihren sehr spitzen Nadeln. Sie hat allerdings nur eine mittlere Haltbarkeit. Ihre starken und gleichmäßig geformten Äste eignen sich für schweren Baumschmuck und echte Kerzen.

Weihnachtsbaum an die Zimmertemperatur gewöhnen

Die Haltbarkeit des Baumes ist nicht nur von der Baumart, sondern auch von der Raumtemperatur abhängig. Bei kühleren Temperaturen könnt ihr den Weihnachtsbaum wesentlich länger frisch halten als in beheizten Räumen. Bevor der Baum seinen Platz im Wohnzimmer bekommt, könnt ihr ihn im Garten oder auf dem Balkon aufstellen. Dort spenden ihm Regen und Nebel Feuchtigkeit. Allerdings sollte der Baum angebunden werden, damit er sturmfest gesichert ist. Tipp: Sägt vorher noch ein Stück unten vom Baumstamm ab und stellt ihn in einen Wassereimer.

Weihnachtsbaum schmücken, Foto: luckybusiness – Fotolia.com

Mit unseren Tipps bleibt euer Baum länger schön. Frohe Weihnachten!
Foto: luckybusiness – Fotolia.com

Um beim Hereinholen einen Temperaturschock zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Christbaum ein bis zwei Tage vorher in einem Kellerraum oder in der Garage an das wärmere Raumklima zu gewöhnen.
Auch in der Wohnung ist der Standort für die Haltbarkeit des Baums entscheidend. Stellt ihn deshalb nicht unmittelbar vor den Heizkörper oder den Kamin.  Zudem solltet ihr direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, da der Baum sonst schneller austrocknet.

Mit der richtigen Pflege den Weihnachtsbaum frisch halten

Optimalerweise versorgt ihr euren Christbaum jeden Tag mit frischem Leitungswasser. Zu empfehlen sind Ständer, die ihr mit einer Gießkanne auffüllen könnt. Je nach Größe und Zimmertemperatur verbraucht der Baum 0,5 bis 4 Liter pro Tag. Frischhaltepulver für Schnittblumen oder die Zugabe von Glyzerin oder Dünger erhöhen die Haltbarkeit des Baumes nicht, sondern schaden ihm eher. Besprüht stattdessen die Zweige täglich mit Wasser. Generell bleiben Weihnachtsbäume circa zehn Tage in warmen Räumen frisch.

Weihnachtsbaum lange frisch halten – so geht’s
5 (100%) 5 Votes

Mehr von uns

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.