Tipps und Tricks: Wandgestaltung

Viele wissen nicht, wie sie die Wandgestaltung richtig angehen. Während der Rest der Wohnung aussieht wie aus einem Magazin, stechen die Wände kahl und langweilig hervor. Wir geben Tipps für die ansehnlichen „eigenen vier Wände“ und helfen dem verzweifelten Hobby-Einrichter weiter.

Zuerst solltet ihr euch im Klaren sein, wie viel Zeit und Geld ihr in die Wandgestaltung investieren möchtet. Logischerweise gilt: Je Größer die Wand, desto höher der Aufwand. Vor allem hohe Wände (wie beispielsweise in Altbauten) erfordern viel Arbeit. Wir geben Ideen von einfach bis aufwendig und erklären Vor- und Nachteile. Unter jedem Tipp findet ihre eine Werte Skala von eins bis fünf. Diese fasst Kosten, Aufwand und Style zusammen.

Gemälde und Poster

Gemälde © Pixelwolf / fotolia

Gemälde © Pixelwolf / fotolia

Eine einfache und günstige Möglichkeit um eure Wände aufzuwerten, sind Gemälde und Poster. Ihr solltet die Wände aber nicht wahllos mit Bildern und Poster zukleistern. Die Poster sollten zur Atmosphäre und Farbgebung des Raumes passen. Da Poster leicht billig wirken, raten wir vermehrt Bilder zu wählen. Ausnahmen sind Poster im Vintage- oder Hippielook. Ob ihr die Bilder lieber im Möbelhaus oder in einer Galerie kauft, bleibt euch und eurem Budget überlassen. Tendenziell ist die Wandgestaltung mit Bildern und Postern günstig, mit wenigen Ausahmen.

Aufwand: 1/5

Style:         2/5

Kosten:      1-3/5

Streichen, Malen oder Tapezieren

Wer Aufwand und Schmutz nicht scheut, der ist mit dem Streichen oder Tapezieren der Wände gut beraten. Die Kosten halten sich in Grenzen, dennoch könnt ihr mit dieser Methode der Wandgestaltung kreativer sein als mit jeder anderen. Die Möglichkeiten reichen von einfachen Wandtattoos über atmosphärische Farbgebung hin zu 3D-Tapeten. Je nach Lust und Laune könnt ihr euch kreativ an der ganzen Wand austoben oder einzelne Akzente setzen.

Wandgestaltung mit Wandbildern:

Wandbilder sind, je nach Wahl des Motives, eine einfache Art der Wandgestaltung. Am besten verwendet ihr einen Overhead-Projektor. Falls ihr keinen zur Verfügung habt, könnt ihr mit etwas Geschick die Umrisse per Hand vorzeichnen. Im Internet und Möbelhäusern könnt ihr zahlreiche Schablonen oder selbstklebende Wandtattoos kaufen. Die Auswahl der Motive reicht von Schauspielern über abstrakte Objekte bis hin zu Silhouetten großer Städte. Als Materialien benötigt ihr lediglich einen Stift, ein oder zwei Pinsel sowie Farbe. Wählt ihr Wandtattoos, reichen die eigenen Hände und etwas Feingefühl. Die Kosten dieser selbstgemachten Wandbilder sind überschaubar.

Aufwand: 1/5

Style:         2/5

Kosten:      1-2/5

Malen und Streichen:

Wandgestaltung - Streichen (c) apops - Fotolia.com

Wandgestaltung – Streichen (c) apops – Fotolia.com

Beim Malen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Linien, Balken, Formen oder Flächen, die Wahl der Wandgestaltung liegt ganz beim Künstler. Mögt ihr es lieber schlichter, könnt ihr die Wände weiß lassen und cremefarbene Akzente setzen. Streicht ihr eure Wände in einer anderen Farbe, könnt ihr ein paar Zentimeter weißen Rand bis zur Decke lassen. Dies sorgt für einen tollen Hingucker. Ihr könnt eure Wände auch bunt und in knalligen Farben anmalen, ganz nach eurem Geschmack.

Aufwand: 2-3/5

Style:         3-4/5

Kosten:      2-3/5

Wandgestaltung durch Tapezieren:

tapezieren

tapezieren © ccke – Fotolia.com

Wer heutzutage ein Zimmer tapezieren möchte, der kann auf zahlreiche Designs und Innovationen zurückgreifen. Fototapeten sehen gut aus und sind erschwinglich. Sie passen aber nicht in jedes Zimmer. Ein besonderes Highlight sind 3D-Tapeten. Das Anbringen einer 3D-Tapete ist nicht einfach. Wenn ihr handwerklich weniger begabt seid, solltet ihr einen Experten zur Hilfe nehmen.  In diesem Fall ist der Aufwand gering, die Kosten jedoch hoch.

Aufwand: 4-5/5

Style:         4/5

Kosten:      3/5

Wandgestaltung mit Paneelen:

Wer das Beste vom Besten will, für den kommt nur ein Paneel in Frage. Paneele strahlen Natürlichkeit und Gemütlichkeit aus und sind die unerreichte Spitze der Wandgestaltung. Diese Art der Wandgestaltung hat jedoch ihren Preis. Je nach Wahl des Materials können die Kosten schnell in die Höhe schießen. Kunststeinpaneele sind ein Hingucker und wirken moderner als Holz.

Aufwand: 3-5/5

Style:         5/5

Kosten:      5/5

Tipps und Tricks: Wandgestaltung
5 (100%) 1 Vote

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Kommentare sind geschlossen.