So geht’s: Schatztruhe basteln

Eine Schatztruhe ist ein ausgefallenes Möbelstück, das die Blicke auf sich zieht. Als Dekoration in Wohn- oder Schlafzimmer sorgt sie für ein optisches Highlight. Bei fertigen Truhen aus dem Laden oder dem Internet fehlt oft die individuelle Note. Daher zeigen wir euch, wie ihr selber eine Schatztruhe basteln könnt.

Die Schatztruhe als Möbelstück

Eure Schatztruhe könnt Ihr vielfältig einsetzen. Beispielsweise könnt Ihr sie als Kleidertruhe im Schlafzimmer ode rzum Aufbewahren von Kinderspielzeug verwenden. Auch im Wohnzimmer kann der Stauraum mit einer Schatztruhe stilvoll erweitert werden. Eine sehr kleine Truhe könnt ihr auch für Teebeutel, euren Schmuck oder Kleinkram nutzen. Und so bastelt ihr eure Schatztruhe:

 

Schatztruhe selber bauen

Schatztruhe selber bauen ©anjajuli – Fotolia.com

Teil 1: Die Konstruktion

Mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem richtigen Werkzeug könnt ihr eure Truhe komplett selber bauen. Solltet ihr handwerklich nicht so begabt sein oder keine Zeit haben, könnt ihr euch auch eine Truhe aus Naturholz kaufen, die ihr nur dekorieren müsst. In unserem Beispiel zeigen wir euch wie ihr eine mittelgroße Schatztruhe selber machen könnt. DIese hat ein Volumen von etwa 20 Litern.

Materialien

Das Holz zum Schatztruhe selber bauen

Das Holz zum Schatztruhe selber bauen

6 Holzplatten

  • Zwei für Vorder- und Rückseite, zwei für die Seiten, jeweils eine für oben und unten.
  • Bei einem aufwendigen Deckel vier weitere Platten für den Rahmen des Deckels.

4 Scharniere

  • Je nach Größe der Kiste variiert die Anzahl der Scharniere.

Schrauben

  • Kauft ausreichend Schrauben. Für die mittelgroße Truhe braucht ihr 32 Stück. Wählt die Schrauben entsprechend der Dicke der Platten.
  • Außerdem kleine Schrauben für die Scharniere und das Klappschloss (sofern nicht mitgeliefert).

Klappschloss

  • Damit ihr die Truhe verschließen könnt. Das Klappschloß ist optional.

 

Vorgehen

Einkauf

Beim Basteln eurer Schatztruhe ist der erste Schritt die Wahl des Holzes. Optisch macht eine Truhe aus Massivholz einiges her. Eine Truhe aus Sperrholz ist dafür günstiger.

  1. Die Vorder-, Rück- und Seitenteile der Truhe sind 20 Zentimeter hoch. Bei allen Teilen solltet ihr die gleiche Dicke wählen.
  2. Damit die Truhe rechteckig wird, sollten die Seitenteile 25×20 Zentimeter groß sein, während die Vorder- und Rückseite 40×20 Zentimeter groß sind.
  3. Boden und Deckel sind 40 Zentimeter lang und 25 Zentimeter breit.
  4. Als nächstes besorgt ihr Schrauben und Scharniere. Diese wählt ihr in einer Größe, welche zu den Platten passt. Die Schrauben sind bei uns 4 Zentimeter lang. Für Scharniere und Henkel haben wir 1 Zentimeter lange Schrauben gewählt.
  5. Das Klappschloss ist ein kleines Extra, welches die Truhe noch besser aussehen lässt.

Tipp: Aufwendiger Deckel

Wenn ihr einen aufwendigen Deckel wollt, dann könnt ihr diesen ebenfalls selber basteln. Kauft dazu zusätzlich zwei Platten mit den Maßen 4×40 Zentimetern und zwei Platten mit den Maßen 4x 25 Zentimetern.

Den Behälter der Schatztruhe basteln

Zuerst verschraubt ihr die Vorder-, Rück- und Seitenplatten miteinander. Wenn ihr die Löcher für die Schrauben bereits vorbohrt, geht dies deutlich einfacher. Dafür setzt ihr die Seitenteile so, dass sie die Vorder- und Rückseite überlappen. Das ermöglicht euch, die Schrauben von der Seite her zu befestigen. Setzt jeweils im oberen und unteren Drittel der Kanten eine Schraube, bei besonders großen Truhen besser zwei bis drei. Am unteren Ende muss genug Platz bleiben, damit ihr das Bodenstück noch befestigen könnt.

Schatztruhe zusammenschrauben

Schatztruhe zusammenschrauben © flas100 – Fotolia.com

Anschließend dreht ihr die Konstruktion um und legt die Bodenplatte auf. Diese sollte genau mit den Außenkanten abschließen. Damit der Boden auch beim Tragen der Truhe hält, befestigt ihr jede Seite mit mindestens zwei Schrauben. Jetzt habt ihr eine rechteckige Grundform für eure Schatztruhe. Damit ist ein großer Teil der Arbeit geschafft!

Den Deckel der Schatzkiste basteln

Den Deckel müsst ihr jetzt noch an der Kiste befestigen. Dafür schraubt ihr in der hinteren linken und rechten Ecke die Scharniere sowohl an der Kiste als auch am Deckel fest. Bei großen Kisten ist es sinnvoll, zwei Scharniere pro Seite zu nutzen. Achtet darauf, dass die Scharniere symmetrisch zueinander liegen.

Tipp: Selbst gemachter Deckel

Wenn ihr euch entschließt den Deckel der Schatztruhe zu basteln, dann nehmt ihr die zusätzlichen Platten und schraubt diese auf die gleiche Weise wie schon den Behälter zusammen. Die große Platte setzt ihr dann oben drauf.

Teil 2: Die Dekoration der Schatztruhe

Jetzt könnt ihr eure Truhe noch kreativ verschönern, zum Beispiel mit aufgeklebten Glitzersteinen, einer knalligen Farbe oder im angesagten shabby Used Look. Wie das geht, lest ihr in unserem Artikel über Shabby Chic.

Wir haben für euch ein Dekorationsbeispiel:

Materialien

  • Dunkle Holzbeize
  • Pinsel
  • Schmirgelpapier

Vorgehen

Bevor ihr mit der eigentlichen Dekoration startet, bearbeitet ihr alle Kanten zunächst mit Schmirgelpapier um einen sanfteren und optisch schöneren Übergang zu bekommen.

Für eine Schatztruhe im antiken Look braucht ihr dunkle Holzbeize. Der Umwelt zu Liebe empfehlen wir Beize auf Wasserbasis. Diese gibt es in jedem Handwerkermarkt zu kaufen. Pinselt damit die gesamte Kiste ein. Keine falsche Scheu: Je ungleichmäßiger ihr die Holzbeize auftragt, desto natürlicher und älter sieht die Truhe aus. Bei Bedarf könnt ihr die Prozedur nach dem Einwirken wiederholen.

Die weitere Dekoration ist Geschmackssache. Ihr könnt zum Beispiel vorsichtig Muster in das Holz ritzen.Wer die nötige Erfahrung besitzt, kann die Kiste zudem außen mit Metall beschlagen. Das sieht noch authentischer aus.

Seid ihr im DIY-Fieber? Dann haben wir noch ein paar weiter Basteltipps für euch. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einer Garderobe aus Gabeln?

So geht’s: Schatztruhe basteln
5 (100%) 2 Votes

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.