Raumausstattung

Raumausstattung: Die richtige Wahl für jeden Raum

Bereits vor dem Einrichten der Wohnung oder eines einzelnen Zimmers, müsst ihr euch überlegen, welche Elemente zu eurer Raumausstattung gehören sollen. Ein Zimmer kommt nur mit der richtigen Ausstattung optimal zur Geltung. Grundlegene Elemente für das jeweilige Zimmer dürfen auf keinen Fall fehlen, wie beispieslweise das Bett im Schlafzimmer oder das Sofa im Wohnzimmer. Gleichzeitig darf der Raum nicht überladen wirken. Wir geben euch Tipps, mit deren Hilfe ihr das richtige Maß bezüglich eurer Raumausstattung treffen könnt.

Mit Logik bei der Raumausstattung vorgehen

Überlegt euch für jeden Raum konkrete Fragen, um zu klären, welche Elemente ihr integrieren müsst und was nicht. So ist es beispielsweise nicht notwendig einen Esstisch mit zehn Stühlen zu kaufen, wenn ihr einen zwei Personen-Haushalt führt. Für Besuch könnt ihr Klappstühle oder Biergarnituren aufstellen, die den Rest der Zeit im Keller oder auf dem Dachboden ihren Platz finden.

Mit logischem Vorgehen findet ihr für jedes Zimmer die passende Raumausstattung. Da das Einrichten oftmals einen emotionalen Charakter hat, kann die richtige Entscheidung schwer fallen. Vielleicht hängt ihr an dem einen oder anderen Möbelstück und wollt nicht das es auf dem Dachboden verstaubt. Dennoch muss die Raumausstattung sinnvoll für den Raum sein und vor allem auf die Größe des Zimmers angepasst sein.

Raumausstattung

Raumausstattung – ©XtravaganT Fotolia.com

Prioritäten bei der Raumausstattung setzen

Ihr solltet im Rahmen der Raumausstattung Prioritäten setzen. Fangt mit den wichtigsten und elementarsten Möbeln und Objekten an und geht in absteigender Reihenfolge vor. Eine solche Prioritätenliste braucht ihr für jeden Raum. Hier ein Beispiel:

RaumausstattungElementarWichtigoptional
SchlafzimmerBett, Nachtkästchen, Nachttischleuchte,Kleiderschrank und/oder KommodePflanzen, Sessel, Teppich, Spiegel und weitere
EsszimmerEsstisch, StühleAnrichte/GeschirrschrankKerzen, Tischsets, Pflanzen, Dekoration und weitere
WohnzimmerSitzgelegenheiten wie Sofa/SesselCouchtisch, Regal, FernseherEsstisch, Pflanzen, Teppich, Musikanlage und weitere

So könnt ihr schnell herausfinden, in welcher Reihenfolge ihr die Raumausstattung vornehmen solltet. Von links nach rechts einräumen, bis ihr den Platz optimal ausgenutzt habt. Achtet darauf, dass ihr den Raum nicht überladet.

Staubfänger vermeiden

Ein paar dekorative Akzente peppen einen Raum optisch auf. Verwendet nur so viel Dekoration, wie ihr putzen könnt. Regale voller Krimskrams bis hoch zur Decke erdrücken einen Raum und sind Staubfänger. Im Rahmen der Raumausstattung und Dekoration gilt: Weniger ist mehr! Setzt einzelne optische Higlights und verstaut nur Dinge, die wirklich notwendig sind. Papierkram und vieles mehr solltet ihr hinter Türen und in Schubläden verschwinden lassen, damit diese nicht das Gesamtbild des Raumes zerstören. So wirkt ein Raum ruhiger und ordentlicher. Stellt euch bei jedem Dekorationsgegenstand und bei jedem Möbelstück die Frage: Brauche ich den Gegenstand/das Möbelstück wirklich? Habe ich diesen Gegenstand/das Möbelstück (Beispielsweise ein alter Beistelltisch oder ähnliches) in den letzten paar Monaten verwendet oder beachtet? Wenn nein, ab damit auf den Sperrmüll, zu Freunden/Bekannten, auf den Flohmarkt oder im Internet verkaufen.

Moderne Konzepte

Wenn ihr eure Wohnung nach modernsten Maßstäben einrichten wollt, gibt es bezüglich der Raumausstattung foglende Regel: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich!“ Haltet die Einrichtung einfach und minimalistisch.  Alles muss effizient und sinnvoll an seinem Platz liegen. Ein großer Vorteil ist, dass alles sauber und ordentlich aussieht. Einzelne Akzente und Dekorationsartikel sollten  nicht Fehlen. Eine große Vase, ein Anstrich rund um den Fernseher oder ein modernes Bild reichen aus. Zu karg solll das Zimmer schließlich nicht sein. Die Wohnung soll weiterhin wohnlich wirken und nicht den Charme eines Krankenhauses versprühen.

Zu einer modernene Raumausstattung gehören moderne Möbel. Geradlinige, futuristische Möbel und Möbel mit ausgefallenem Design sind beliebt. Schlichte Möbel kombiniert mit einzelnen Accesoires zeichnen das moderne Wohnen aus. Haltet die Augen auf nach aktuellen Trends, die eurem Geschmack entsprechen. Eure Raumausstattung könnt ihr an verschiedenste Einrichtungsstile anpassen. Von Aisa-Look über Pop-Art hin zu Minimalismus und Simplizismus. Passende Möbel zu jedem Einrichtungsstile findet ihr im Möbelhaus oder im  Internet wei beispielsweise im Moebel-Modern Shop.

Qualität statt Quantität

Damit ist nicht gemeint, dass es nur teure Markenartikel sein dürfen. Vielmehr meinen wir damit, dass ein einziger Gegenstand mit vielen Funktionen mehr bietet als viele Gegenstände mit einer Funktion. Nur weil viele Gegenstände in einem Raum stehen, heißt das nicht, dass diese auch viele Möglichkeiten und Funktionen bieten. Qualitative und multifunktionale Gegenstände sind unter anderem:

  • Convertable Bed
  • Schlafsofa
  • Regal mit integriertem Schreibtisch
  • Regal, in denen Tisch und Stühle komplett verschwinden

Vorausschauend planen

Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr in dem eingerichteten Zimmer mehrere Jahre ausharren müsst, sind relativ hoch. Daher ist es sinnvoll bei der Raumausstattung auf lange Sicht zu planen. Neue Mitbewohner, Haustiere und viele andere Sachen können das Konzept schnell aushebeln. An solche zukünftigen Gegebenheiten solltet ihr bei eurer Planung von Beginn an denken. Dann fällt es einem später leichter, sich an neue Situationen anzupassen. Über Einrichtungsgegenstände, welche sich schwer wieder entfernen lassen (Kamin,Wandschrank), solltet ihr vorher intensiv nachdenken. Benötigt ihr den Platz später anderweitig entsteht ein hoher Aufwand und hohe Kosten.

Raumausstattung
5 (100%) 1 Vote

Mehr von uns

  • RaumgestaltungRaumgestaltung Mit der richtigen Raumgestaltung zur besseren Wohnung Das […]
  • Das JugendzimmerDas Jugendzimmer Ein modernes und funktionales Jugendzimmer gestalten Aus […]
  • Wohnen im LoftWohnen im Loft Loft - individuell und einzigartig Wohnen Es ist der […]

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.