Gartenbank selber bauen – So geht’s:

Bald steht der langersehnte Frühling vor der Tür. Endlich wieder auf der Terrasse oder dem Balkon sitzen und die Sonne genießen. Für alle, die es nicht mehr erwarten können, zeigen wir, wie ihr eine Gartenbank selber bauen könnt. Europaletten eignen sich gut dafür. Möbel aus Paletten sind wegen ihrem rustikalen Charme ein Dauerbrenner. Außerdem sind sie leicht herzustellen und verleihen der Terrasse oder dem Balkon ein individuelles Aussehen.

Neue Europaletten direkt vom Hersteller (© topae - Fotolia.com)

Neue Europaletten direkt vom Hersteller (© topae – Fotolia.com)

Neue Europaletten bekommt ihr im Internet oder ihr wendet euch direkt an einen Paletten-Hersteller. Wenn ihr Geld sparen möchtet, könnt ihr bei Zulieferer- und Logistikfirmen nachfragen. Mit ein wenig Glück haben sie Restbestände an Einweg-Paletten, die sie nicht mehr brauchen. Schaut euch am besten in den Industriegebieten in eurer Umgebung um und sucht nach Firmen mit Laderampen. Dort habt ihr gute Chancen, gebrauchte Holzpaletten günstig zu bekommen. Auch bei Sanitärbetrieben, Heizungsbauern oder Schlossern könnt ihr nachfragen.

Zum Gartenbank selber bauen braucht ihr:

– 4-6 Paletten (je nach gewünschter Größe der Bank)

– Akkuschrauber/Holzschrauber

– Schrauben

– Säge

– Schleifpapier/ Abschleifgerät

– Holzfarbe und dicker Pinsel zum Auftragen

– Auflagepolster und Kissen

Schritt 1:

So sieht das Grundgerüst der Gartenbank aus (© by mademoiselle-moment.com)

So sieht das Grundgerüst der Gartenbank aus (© by mademoiselle-moment.com)

Zu Beginn steht die Entscheidung an, wie groß ihre eure selbstgebaute Gartenbank haben möchtet. Eine ideale Höhe entsteht durch zwei bis drei Paletten. Die Paletten schraubt ihr aufeinander, damit nichts verrutschen kann. Die Rückenlehne besteht aus einer weiteren Palette, die ihr senkrecht an die Sitzfläche schraubt. Auch hier könnt ihr die Höhe der Rückenlehne je nach Geschmack bestimmen. Für eine höhere Rückenlehne befestigt ihr die Palette weiter oben an der Sitzfläche. Achtet dabei darauf, dass die Gartenbank stabil bleibt.

 

Schritt 2:

Aus den übrigen Paletten könnt ihr Armlehnen für eure Gartenbank basteln. Dazu zersägt ihr die Paletten in einzelne, gleich große Holzstücke. Sie sollten genauso lang sein, wie die Tiefe der Bank.

Armlehne aus Palettenholz (© by mademoiselle-moment.com)

Armlehne aus Palettenholz (© by mademoiselle-moment.com)

An einem Holzstück befestigt ihr zwei weitere Holzstücke in U-Form und schraubt dieses seitlich an die Gartenbank. Damit ihr euren Arm bequem darauf ablegen könnt, schraubt ihr nun eine weitere Holzplatte horizontal auf die Armlehne.  Auf der anderen Seite der Bank macht ihr es genauso. Die Auflagefläche für die Arme sowie die Sitzfläche und die Rückenlehne der Bank solltet ihr mit Schleifpapier oder einem Abschleifgerät bearbeiten, damit das Holz glatt wird. So vermeidet ihr eine Verletzungsgefahr durch Holzsplitter.

 

Schritt 3:

Mit weißer Farbe wird die Gartenbank zum Hingucker (© Turi - Fotolia.com)

Mit weißer Farbe wird die Gartenbank zum Hingucker (© Turi – Fotolia.com)

Zum Schluss könnt ihr die Gartenbank mit einer Holzfarbe eurer Wahl bestreichen. Ein hellblauer oder weißer Anstrich passt besonders gut zu grünen Pflanzen und wirkt frühlingshaft. Nach dem Trocknen dekoriert ihr eure Bank mit passenden Kissen und Sitzpolstern.

Tipp: Wer den natürlichen Holz-Look der Paletten beibehalten möchte, streicht die Gartenbank mit einer transparenten Holzlasur aus dem Baumarkt ein und macht sie so wetterfest.

 

Jetzt muss nur noch der Frühling kommen, dann könnt ihr es euch auf eurer neuen Gartenbank gemütlich machen. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Gartenbank selber bauen – So geht’s:
5 (100%) 3 Votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.