Fensterbilder basteln

Für die Wohnung weihnachtliche Fensterbilder basteln

Die Weihnachtszeit rückt näher. Wer jetzt noch nicht mit dem Dekorieren anfängt, der sollte aufpassen nicht in Verzug zu geraten. Wer gerne vor dem Kamin sitzt und entspannt auf die kalte Landschaft vor dem Fenster blickt, für den sind Fensterbilder das Richtige. Vor allem mit Kindern ist Fensterbilder basteln ein riesen Spaß. Um einen Überblick über den aktuellen Stand der Mode und der Möglichkeiten zu schaffen, schreiben wir hier einen kleinen Artikel.

 

Fensterbilder basteln

Fensterbilder basteln – ©thingamajiggs Fotolia.com

Kaufen oder selber machen:

Bei Fensterbildern besteht die Möglichkeit sie zu kaufen oder selber Fensterbilder zu basteln. Bei der ersten Variante ist die Auswahl groß. Online und im Deko-Laden finden sich Fensterbilder wie Sand am Meer. Dabei gibt es die Auswahl zwischen den klassischen Motiven wie Weihnachtsmännern, Engeln, Sternen oder Weihnachtsbäumen und abstrakten Designs. Fällt die Entscheidung Fensterbilder zu basteln, sind die einzigen Grenzen die eigene Fantasie und die Größe des Fensters.

 

Pro und Kontra:

Hier eine kleine Pro und Contra Liste für das Kaufen und das Fensterbilder basteln:

Fensterbilder bastelnFensterbilder kaufen
Pro:– Geringe Kosten– Spaß am Basteln– Individuelle DesignsPro:– Schnell– Wenig Arbeit– Sehen gut aus
Contra:– Es steckt viel Arbeit dahinter– Zeit und Kosten für den Material-Kauf– Ein optimales Ergebnis ist nicht garantiertContra:– Nicht individuell– Hohe Kosten– Kein Bastelspaß

 

Selber Fensterbilder basteln:

Wer sich dafür entscheidet die Fensterbilder selber zu basteln findet hier ein paar Tipps:

Am einfachsten sind Fensterbilder aus Karton und Papier. Mit einem günstigen Ensemble bunten Papiers und ein paar Buntstiften lässt sich viel verwirklichen. Am schönsten sieht es aus, wenn ihr Elemente aus verschiedenfarbigem Papier ausschneidet, mit Filzstift ein paar Details hinzufügt und dann alles zusammenklebt. Durch die Verwendung von Transparenzpapier entstehen schöne Lichteffekte, die für ein Spiel von Licht und Schatten sorgen.

 

Motive für Weihnachten:

Gute Motive für Weihnachten zu finden ist nicht schwer, hier sind ein paar Anregungen:

  • Adventskränze
  • Das Christkind
  • Eine Krippe
  • Engel
  • Fabeltiere
  • Geschenke
  • Geschmückte Häuser
  • Glocken
  • Kerzen
  • Kinder bei einer Schneeballschlacht
  • Kirchen
  • Plätzchen und Gebäck
  • Schlitten
  • Schneeflocken
  • Schneemänner
  • Sterne
  • Weihnachtsbäume
  • Weihnachtsmänner
  • Weihnachtsmarktstände
  • Winterkleidung

Abstrakte Muster und Formen können auch weihnachtlich sein. Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters.

 

Der ideale Ort:

Wer mit dem Fensterbilder basteln fertig ist, stellt sich die Frage, wo das Bild hinkommen soll. Am besten sind Räume die ein häufiger Aufenthaltsort sind und die gemütlich sind. Idealerweise eignen sich hier Wohn- und Schlafzimmer. Wer vom Fensterbilder basteln nicht genug kriegen kann, der darf so viele anfertigen wie Er oder Sie mag und sie dann auf alle Fenster in der Wohnung verteilen.

 

Fensterbilder basteln mit Kindern:

Vor allem für Kinder ist das Fensterbilder basteln ein großer Spaß. Hier können die Kleinen kreativ sein und sich richtig austoben. Es ist wichtig der Kreativität der Kinder freien Lauf zu lassen. Oftmals sind ihre Ideen deutlich kreativer als die von ihren Eltern. Falls etwas nicht so klappt wie erwartet, können Mama und Papa jederzeit eingreifen. Vor allem beim Kleben mit einer Heißklebepistole sollten Eltern das Ruder selbst in die Hand nehmen.

 

Fensterbilder basteln
Bewerte diesen Artikel!

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.