Begehbarer Kleiderschrank

Endlich genügend Platz für all die Klamotten

Der Traum (fast) jeder Frau ist er definitiv. Und auch Männer finden immer mehr Gefallen an einem begehbaren Kleiderschrank. Falls der normale Kleiderschrank nicht mehr ausreicht, dann könnt ihr euch Gedanken über einen begehbaren Kleiderschrank machen. Viel Platz oder ein extra Zimmer ist zwar wünschenswert, jedoch nicht notwendig.

Begehbarer Kleiderschrank

Begehbarer Kleiderschrank © D. Ott – Fotolia.com

Der begehbare Kleiderschrank

Die Luxus-Ausführung unter den Kleiderschränken ist für viele das Non-Plus-Ultra. In manchen modernen Neubauwohnungen ist an das Schlafzimmer ein kleiner Raum angegliedert. Auch wenn kein Extra-Raum zur Verfügung steht, könnt ihr einen begehbaren Kleiderschrank im Zimmer integrieren. (siehe weiter unten in diesem Artikel)

Mit individuell anpassbaren Einbausystemen und geschickter Raumplanung ist ein begehbarer Kleiderschrank leicht realisierbar. Es gibt Hersteller mit deren Systemen ihr euch den eigenen Ankleideraum optimal gestalten könnt. In Wohnungen, in denen es keinen geplanten begehbaren Kleiderschrank gibt, könnt ihr  das Arbeitszimmer, den Abstellraum oder das Kinderzimmer ‚zweckentfremden‘. Der größte Vorteil an der Luxus-Variante eines Kleiderschranks ist der viele Platz und der gute Überblick über die Kleidungsstücke. Vor allem für Männer und Frauen mit vielen Schuhen, Hemden oder Hosen ist der bessere Überblick ein großer Vorteil.

Die Gestaltung eines begehbaren Kleiderschrankes

Den begehbaren Kleiderschrank könnt ihr individuell gestalten und für jede Garderobe anpassen. Wer viele Kleider besitzt, sollte weniger Schubladen einbauen und stattdessen auf höher angesetzte Kleiderstangen setzen. Wer vor allem Zusammenfaltbares, Socken und Ähnliches unterbringen will, greift besser auf Schubladen und offene Einschubfächer zurück.

Ihr solltet für saisonale Kleidung Fächer oder Elemente parat haben, die ihr  verschließen könnt. Dann müsst ihr im Sommer nicht die ganze Zeit auf die dicken Wintermäntel schauen. Gleichzeitig schafft ihr Platz für eure leichten Kleidungsstücke und Sommersachen. Die Unterwäsche bewahrt ihr am besten in geschlossenen Elementen oder in Schubladen auf. Schmuck und Gegenstände, die nicht verstauben sollen, könnt ihr in Glasvitrinen ablegen. Es ist sinnvoll, vielgenutzte Kleidungsstücke auf Augenhöhe anzubringen und nicht in einer versteckten Ecke. Bei Ecken die wenig Licht bekommen, macht es Sinn, kleine Leuchten zu montieren. Für das Lichtkonzept eines begehbaren Kleiderschranks haben wir noch einen Tipp: Halogen verfälscht die Farben der Kleidung nicht!

Begehbarer-Kleiderschrank-©-Wollwerth-Imagery-Fotolia.com

Begehbarer-Kleiderschrank-©-Wollwerth-Imagery-Fotolia.com

Einen begehbaren Kleiderschrank planen

Ein begehbarer Kleiderschrank lässt sich auch in kleinen Schlafzimmern realisieren. Mit einem durchdachten Plan und platzsparenden Maßnahmen könnt ihr erstaunliche Effekte erzielen. Gibt es in eurem Schlafzimmer Ecken, die ihr nicht zu nutzen wisst? Mit Gleittüren könnt ihr solche Spalten oder Nischen optimal nutzen, um Kleidung unterzubringen. Für ein aufgehängtes Kleidungsstück braucht ihr 60 Zentimeter Tiefe. Das bedeutet, dass eineinhalb Meter für den begehbaren Kleiderschrank ausreichen! Egal, ob viel oder wenig Platz vorhanden ist, wir raten zu Schiebe- oder Gleittüren. Im Gegensatz zu Drehtüren brauchen sie weniger Platz und sehen modern und stilvoll aus. Als Raumtrenner im begehbaren Kleiderschrank eignen sich beispielsweise Rigips-Platten. Für perfekte Selfmade-Maßanfertigung gibt es im Internet kostenfreie Software zur Planung und Konfiguration des eigenen begehbaren Kleiderschranks. Was ihr nicht vergessen dürft, ist ein großer Spiegel. Um diesen aufzupeppen und Glamour in den Kleiderschrank zu bringen, könnt ihr rundherum Glühbirnen anbringen.

Begehbarer Kleiderschrank
5 (100%) 1 Vote

Mehr von uns

Über Hanna Zieglmayer

Hanna schreibt für Wohnung-einrichten.net.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.