Arbeitszimmer Einrichtung

Der Weg zum effizienten Arbeitszimmer

Das Arbeitszimmer: Ob als Home Office oder nur als gelegentlicher Rückzugsort zum konzentrierten Arbeiten, fast jeder braucht es. Damit dieser Raum ein Ort der Produktivität und kein gemiedenes Kämmerchen wird, geben wir Tipps, wie ihr euer heimisches Arbeitszimmer optimal einrichtet.

Die Grundlagen

Das Herzstück der Einrichtung ist im Arbeitszimmer der Schreibtisch. Der Schreibtisch sollte genug Stauraum sowie ausreichend Platz zum Schreiben und für Computerarbeiten bieten. Ein passender Bürostuhl ist für entspanntes Arbeiten essentiell. Besonders wichtig ist, dass sich die Rückenlehne und die Sitzfläche verstellen lassen. Gut ist auch, wenn sich der Stuhl drehen lässt und auf Rollen steht. All diese Funktionen beugen einer verkrampften Haltung beim Arbeiten vor. Wichtig für jedes Arbeitszimmer ist auch ausreichend Stauraum. Zwar läuft heutzutage vieles digital ab, trotzdem sammelt sich viel Papierkram an. Diesen solltet ihr organisiert und sorgfältig im Arbeitszimmer verstauen können.

Modernes-Arbeitszimmer-©-Monster-Fotolia.com

Modernes-Arbeitszimmer-©-Monster-Fotolia.com

Lichtverhältnisse

Ihr solltet euren Schreibtisch am besten vor dem Fenster platzieren um das Tageslicht nutzen zu können. Das spart nicht nur Strom, sondern hebt auch zusätzlich die Stimmung. Um angenehmes Arbeiten zu ermöglichen, solltet ihr den Monitor jedoch so aufstellen, dass die Sonne nicht direkt einstrahlen kann.

Wenn ihr bis in die späten Abendstunden arbeiten müsst und es dunkel wird, ist ausreichend Licht notwendig. Neben der obligatorischen Deckenleuchte darf eine Schreibtischlampe auf keinem Schreibtisch fehlen. Sie spendet gezieltes Licht, und hilft das Lesen langer Texte erträglicher zu machen.

Ordnung halten

Für konzentriertes Arbeiten solltet ihr dafür sorgen, dass euer Arbeitszimmer stets ordentlich und sauber ist. Egal ob Dokumente oder Schreibtischutensilien, ihr solltet alles möglichst geordnet verstauen. Für das Kabelwirrwar von PC, Lampen, Druckern und ähnlichen, könnt ihr Kabelschächte und die Aussparrungen am Schreibtisch nutzen. Eure Dokumente legt ihr in Ordnern ab. Diese sortiert ihr am besten in Regale ein und lasst sie nicht herumliegen.

Sinnvoll gestalten

Streicht eurer Arbeitszimmer am besten in eurer Lieblingsfarbe und richtet es gemütlich ein. So geht das Arbeiten viel leichter von der Hand.  Kleine Accessoires verleihen dem Arbeitszimmer ein wohnliches und gemütliches Flair. Achtet aber darauf, dass es nicht zu überladen wirkt. Für den Boden empfehlen wir Teppich oder Parkett.

Gemütliches-Arbeitszimmer-©-nyul-Fotolia.com

Gemütliches-Arbeitszimmer-©-nyul-Fotolia.com

Ablenkungen vermeiden

Ihr sollte alles vermeiden, was für zu viel Ablenkung und Unruhe sorgt. Auf keinen Fall darf ein Fernseher im Arbeistzimmer stehen. Auch Radios und Musikanlagen sind nicht zu empfehlen, da Hintergrundmusik die Konzentration stören kann. Je besser ihr euch auf die Arbeit konzentrieren könnt, desto schneller seid ihr fertig und desto besser wird auch das Ergebnis sein.

Sonstige Tipps

Kauft euch einen großen Monitor, um eure Augen zu schonen und für eine optiamle Haltung zu sorgen. Wir empfehlen einen Desktop-Rechner anzuschaffen, da dieser meist höhere Leistungen als ein Laptop erzielt und bequemeres Arbeiten zulässt. Wer lieber seinen Laptop für die Arbeit einsetzt, kann an diesen ebenfalls einen großen Monitor anschließen.

Pflanzen schaffen ein angenehmes Klima. Sie sehen gut aus und spenden Sauerstoff. Diesen benötigt euer Gehirn beim Arbeiten. Um länger konzentriert zu arbeiten, solltet ihr auch das regelmäßige Lüften nicht vergessen.

Arbeitszimmer Einrichtung
5 (100%) 1 Vote

Mehr von uns

Über Franziska Schönbach

Franziska schreibt für wohnung-einrichten.net

Kommentare sind geschlossen.