Wohnzimmergestaltung

Wohnzimmergestaltung

So geht ihr die Wohnzimmergestaltung richtig an

Die Wohnzimmergestaltung kann eine wahre Kunst sein. Das Wohnzimmer ist der Raum, in dem sich der größte Teil des Lebens zu Hause abspielt. Es muss gemütlich sein und zum Bleiben einladen. Wer viele angenehme Stunden dort verbringen möchte, sollte daher für eine optimale und behagliche Einrichtung sorgen. Wir zeigen euch, was im Rahmen der Wohnzimmergestaltung wichtig ist und wie euer Wohnzimmer zum wahren Highlight wird.

Die Location

Vor allem beim Erstbezug einer neuen Wohnung oder eines neuen Hauses, ist die Entscheidung über die Aufteilung der Räume wichtig. Häufig wurden die verschiedenen Räume für einen bestimmten Zweck gebaut. Der, der für das Wohnzimmer vorgesehen ist, ist meist der größte und hellste. Diese Option solltet ihr auch nutzen, damit ihr Sofa, Sessel, Fernseher und Co. problemlos unterbringt. Idealerweise zeigen die Fenster nach Süden um freundliches Sonnenlicht hereinzulassen. Auch der Ausblick ist ein wichtiger Punkt.

Wohnzimmergestaltung

Wohnzimmergestaltung – ©bmak Fotolia.com

Wände und Böden

Im Rahmen der Wohnzimmergestaltung verschönert ihr die Wände ganz einfach mit Bilder, Postern oder Möbeln. Fernseher oder eine Soundanlage verstecken schon große, kahle Flächen. Mit der richtigen Wandfarbe könnt ihr Gemütlichkeit in das Zimmer bringen. Besonders beliebt sind warme, beruhigende Töne, wie ein helles Beige. Als Boden sind Parkett oder Teppich beliebt. Fliesen oder Korkboden sind allerdings für Allerigker die richtige Wahl. Diese gibt es mittlerweile sogar in Holzoptik zu kaufen.

Möbel für die ideale Wohnzimmergestaltung

Möbel sind das A und O der Wohnzimmergestaltung. Mit ihnen könnt ihr dem Zimmer einen eigenen Charakter verleihen und ihm Leben einhauchen. Besonders wichtig ist die Wahl des richtigen Sofas und/oder des richtigen Sessels. Jedes Familienmitglied sollte seinen Wohlfühl-Sitzplatz haben. Dekoration und ähnliches könnt ihr in Regalen in Szene setzten. Mit LED-Leuchten, Paneelen oder farbigen Akzenten könntihr den Fernseher gegenüber der Sitzgruppe ins rechte Licht rücken. Ein kleiner Couchtich steht für Snacks oder ein abendliches Kartenspiel mit Freunden bereit. Diesen stellt ihr in unmittelbare Nähe von Sofa und Sessel auf, damit ihr ihn beispielsweise beim Fernsehen leicht erreicht. Weitere wichtige Möbel sind:
die Hifi Anlage
ein Medien Pc
eine Vitrine
Stehlampen

Wohnzimmergestaltung

Wohnzimmergestaltung – ©adpePhoto Fotolia.com

Ausrichtung

Beim Wohnzimmer einrichten ist die Ausrichtung der einzelnen Elemente wichtig. Selbst wenn der Fernseher der Mittelpunkt eures Wohnzimmers ist, sollte die Kommuikation nicht unter ihm leiden. Richtet eure Sitz-Möbel so aus, dass die Personen sich gegenüber sitzen. Dadurch fördert ihr Konversationen und Geselligkeit. Außerdem hilft es dabei, eine lockere und entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Details für die Wohnzimmergestaltung

Wenn die grobe Wohnzimmergestaltung abgeschlossen ist, könnt ihr euch an die Feinheiten machen. Die Details geben dem Zimmer den letzten Schliff und machen es zu etwas Besonderem. Ideen für die Details sind beispielsweise:

ein Aquarium oder ein Nano-Cube
ein Terrarium
Zimmerpflanzen
ein besonderes Bild oder Poster
ein auffallendes Möbelstück
ausgefallene Deko-Artikel
Hier ist eure Fantasie gefragt. Nutzt die Wohnzimmergestaltung um eure Ideen und euren Geschmack umzusetzen.
Ideen für die moderne Wohnzimmergestaltung

Entrümpeln:

Wer sein Wohnzimmer nicht komplette neu einrichten muss, sondern es lediglich umgestalten will, sollte die folgenden Tipps beherzigen. Nutzt diese Gelegenheit um einmal kräftig zu Entrümpeln. Alles was ihr nicht mehr braucht und was nicht zum neuen Konzept passt, kommt raus. Je nach dessen Zustand könnt ihr es auf dem Trödelmarkt oder im Internet verkaufen oder zum Sperrmüll beziehungsweise Werkstoffhof bringen. Habt ihr eure Einrichtung von Oma geerbt, solltet ihr prüfen, ob wertvolle antike Möbelstücke dabei sind. Auch weniger teuere Stücke, die euch von der Form und vom Nutzen ansprechen, könnt ihr mit unserer DIY-Anleitung zum Shabby Chic in besondere Hingucker verwandeln.

Modernes Wohnzimmer

Modernes Wohnzimmer © alexandre zveiger – Fotolia.com

Einrichtung von Heute:

Es gibt viele verschiedene Einrichtungsstile. Besonders modern sind simplizistische und minimalistische Einrichtungen. Ein modernes Wohnzimmer ist klar strukturiert und zeichnet sich durch eine schlichte Farbgebung aus. Das richtige Ambiente schafft ihr mit einem durchdachten Beleuchtungskonzept. Natürliches und helles Licht, Stehlampen, Kerzen und dimmbare Deckenleuchten eignen sich für das Wohnzimmer. Damit der Raum übersichtlich und aufgeräumt wirkt, solltet ihr überflüssigen Schnickschnack entfernen beziehungsweise euch gar nicht erst zulegen. Weitere Ideen für die moderne Wohnzimmergestaltung sind:
Gestaltet eine persönliche Galerie mit kleinen und schlichten Bilderrahmen
Vermeidet geschwungene Formen und setzt Understatement sinnvoll ein
Vermeidet zu viele dunkel Farben – setzt lieber vereinzelt Akzente
Kauft Möbel aus modernen und nachhaltigen Materialien

Offenheit und Freiheit:

Ein modernes Wohnzimmer zeichnet sich durch Offenheit aus. Mit Holz und weiteren natürlichen Materialien erhaltet ihr euch trotzdem Gemütlichkeit und Wärme. Vor allem Bambus und Birke eignen ideal für die moderne Wohnzimmergestaltung.

Mit modernen Materialien das Wohnzimmer einrichten:

Wenn man gerade bei Bambus ist, kann man sich auch mit anderen modernen Materialien auseinandersetzen. Beim Einrichten des Wohnzimmers hat der Lifestyle eine tragende Rolle. Also sollten sich auch eurere Ideale und Moralvorstellungen hier widerspiegeln. Vor allem umweltbewusste und naturnahe Menschen können hier richtig punkten, denn Dekorationsartikel und Möbel aus natürlichen und nachhaltigen Rohstoffen sind im Moment sehr beliebt. Dazu gehören Materialien wie etwa Bambus, Kokosfaser, Kork und noch weitere.

Wohnzimmergestaltung

Wohnzimmergestaltung – ©Photographee.eu Fotolia.com

Die Vorteile:

Wer umweltbewusst und nachhaltig sein Wohnzimmer einrichten will, der tut nicht nur sich selber, sondern auch der Umwelt etwas Gutes. Möbel aus Bambus oder regionalen, nachhaltig angebauten Hölzern sind eine Investition in die Zukunft und in die Atmosphäre des eigenen Wohnzimmers. Neben anderen tollen Eigenschaften, welche die nachhaltigen Materialien besitzen, sind sie meist auch außergewöhnlich gut designed.

Die Nachteile:

Natürlich hat es seinen Preis, wenn man mit modernen und nachhaltigen Materialien sein Wohnzimmer einrichten will. Neben der Geldfrage ist deren Verfügbarkeit auch oft noch ein Problem. Nur wenige Möbel werden derzeit in großen Mengen nachhaltig erstellt. Die übrigen sind meistens Unikate oder limitierte Serien. Dementsprechend kann es schwierig werden genau das Möbelstück zu finden, welches optimal in das eigene Wohnzimmer passt.

Kontroverse:

Moderne Materialien bedeuten nicht gleichzeitig modernes Design. Wer mit nachhaltigen Materialien sein Wohnzimmer einrichten will, der muss nicht auf rustikalen Charme und Gemütlichkeit verzichten. Viele Schreiner haben sich inzwischen auf nachhaltige und ökologisch wertvolle Möbel spezialisiert. Durch die Konkurrenz der Möbelhäuser haben sie sich einen Nischenmarkt geschaffen. Hier kann man auch Möbel aus regionalen Stoffen bestellen, welche dann besser zu einem antiken oder rustikalen Stil passen.
Mehr Informationen zu nachhaltigen Materialien findet ihr auch in unserem Artikel zum nachhaltig wohnen!

Wohnzimmergestaltung 4.67/5 (93.33%) 3 votes